Archiv der Kategorie 'Antifa'

Antifa Tresen zum Frauen*kampftag

Am Samstagabend (04.03.17), nach der Antifaschistischen Demo noch nichts vor? Dann ma uffjepasst:

Unser Tresen steht mal wieder vor der Tür, dieses Mal mit einem Beitrag zum Frauen*kampftag.
Dabei gehen wir auf die Entstehung des Kampftages ein und bieten die Möglichkeit an, im Anschluss darüber zu diskutieren.
Ebenso wird Informationsmaterial zum diesjährigen Frauen*kampftag am 08. März ausliegen.
Natürlich gibt es wie immer Longdrinks, Bier, Säfte und und und.
Danach auch Musik, Kicker und jede Menge anderer Quatsch. Alles in gemütlicher Bandito Rosso-Atmosphäre, also kommt rum! :)

-> Facebook Link der Veranstaltung : https://www.facebook.com/events/1834994330121514/

# Eintritt frei!
# kein Platz für Nazis, Rassismus, Sexismus und anderen Mist!
# Wo: Bandito Rosso, Lottumstraße 10a / Berlin Mitte / U8 Rosenthaler Platz

Demo zum Internationalen Frauen*kampftag

Ehe, Küche, Vaterland – Unsere Antwort Widerstand!

Babys kriegen entweder rosa oder blaue Armbänder um die Handgelenke, Frauen* verdienen im Schnitt immer noch ca. 21% weniger als Männer und sexuelle
Übergriffe werden im Alltag immer noch mit Sprüchen wie: „naja sie hats doch gewollt,so wie sie sich anzieht“ relativiert?
Also uns kotzt das ziemlich an. Deswegen fordern auch wir am Frauen*kampftag, dem 08.03.:

Feminismus heißt ein gutes Leben für alle! Feminismus heißt gleiche Rechte für alle! Feminismus heißt Widerstand!

Wer sich den ganzen Aufruf durchlesen möchte oder sich konkreter mit den Inhalten befassen möchte, kann sich diese Links mal anschauen:
http://www.frauenkampftag.eu/
https://www.feminism-unlimited.org/

Wichtige Info: Neben dieser Demo wird es noch eine weitere Demo geben. Die „Internationalistischen Frauen*kampf Demo“ oder auch „International Womens* Struggle Demo“, welche 16:30 Uhr Warschauer Str./Ecke Revaler Str. los läuft. Diese ist jedoch nur für Frauen* (damit ist gemeint: FLT*I* Frauen; Lesben, Trans*, Inter*) offen. Später treffen diese Demo und der Demozug vom Hermannplatz auf dem Oranienplatz zusammen.

Gemeinsam für einen feministischen Internationalismus!

Heraus zur Demo am Mittwoch, den 8. März!
Berlin | Hermannplatz | Auftakt: 17.00 Uhr | Demo: 18.00 Uhr

„Solidarität statt rechter Hetze“ – Naziaufmarsch verhindern!

Am 04. März 2017 wollen erneut hunderte Neonazis unter dem Motto „Merkel muss weg“ durch Berlin-Mitte marschieren. Bereits zum fünften Mal wird diese rechte Hetze von Enrico Stubbe angemeldet. Unter den Teilnehmenden finden sich verschiedenste rechte Parteien, wie NPD, AfD, Pro Deutschland, aber auch gewaltbereite und -tätige rechte Hooligans sowie als „besorgte“ Bürger*innen getarnte Rassist*innen wieder.
Zuletzt fanden 500 Rechte und Nazis den Weg nach Berlin.
Wir empfinden nichts als Abscheu und Verachtung für deren menschenverachtende, rechte Hetze!

Wir wollen ein Zeichen setzen gegen deren rechten Hetze, Antisemitismus und Rassismus, gegen deren Menschenverachtung!
Wir stellen uns diesem entgegen. Berlin ist besser ohne Nazis. Lasst uns viele sein und uns für den Zusammenhalt und Solidarität in Berlin stark machen. Bringt Schilder, Sprechblasen, Trillerpfeifen mit! Lasst uns laut sein, lasst uns entschlossen sein.

Deswegen:

Kommt zur antifaschistischen Gegendemonstration
„Solidarität statt rechter Hetze“
Kein Nazi-Aufmarsch in Berlin-Mitte
Samstag 04.03.2017
13 Uhr Rosenthaler Platz

Link zur Facebook Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1298501243539806/

Antifa Tresen mit Kneipenquiz

Wer war Karl Marx? Wie viel Kilo wiegt die Ausrüstung der Bereitschaftspolizei? In welchem Jahr liefen die Simpsons zum ersten mal im TV?“ – Diese und ähnliche nicht ganz ernst gemeinten Fragen stellen wir euch bei unserem Februar-Tresen.

Egal ob ihr die absoluten Polit-Cracks und Erdkunde-Genies seid, oder (noch) keine Ahnung von allem habt – für jede/n wird etwas dabei sein. In dem Sinne: Bildet euch & bildet (Quiz)-Banden. Natürlich könnt ihr auch alleine kommen und euch dort in Gruppen zusammen tun.
Vorher gibt es noch einen ganz ganz kurzen Infoteil zum diesjährigen Polizeikongress, Kritik daran und möglichen Protesten.

Natürlich gibt es wie immer Longdrinks, Bier, Säfte und und und. Danach auch Musik, Kicker und jede Menge anderer Quatsch.

_____________
# Eintritt frei
# kein Platz für Nazis, Rassismus, Sexismus und anderen Mist!
# Lottumstraße 10a / Berlin Mitte / U8 Rosenthaler Platz

Entschlossen, Radikal, Offensiv: Antifa!

Antifa Demonstration 26. November – Aufruf zur Demonstration in Gedenken an Silvio Meier und alle Opfer rechter Gewalt.

Vor 24 Jahren wurde der Antifaschist und Hausbesetzer Silvio Meier von einer Gruppe Neonazis durch mehrere Messerstiche getötet. Dieser Mord geschah in einer Zeit, in der Brandanschläge und Gewalttaten etliche Todesopfer forderten. Derzeit gibt es viele Parallelen zu dieser Zeit. Die Anzahl der Übergriffe auf Menschen die nicht ins rechte Weltbild passen, nimmt immer weiter zu. Brandanschläge auf Unterkünfte von Geflüchteten gehören zur Tagesordnung. In vielen Gebieten von Sachesen gehören rassistische und neonazistische Parolen zum „guten Ton“, sowie die sich haufenden Angriffe von Rechts. Mit der AfD hat sich eine offen rassistisch auftretende Partei bundesweit etabliert. Rassismus und soziale Ausgrenzung sind Teil des gesellschaftlichen Mainstreams geworden. Auch in der »Wohlfühlstadt« Berlin ist die Situation alles andere als rosig.

Berlin ist im bundesweiten Trend mit dabei, die AfD mit 14,2 % ins Abgeordnetenhaus eingezogen und durch die „Merkel muss weg“ Demos haben wir seit Anfang des Jahres den zweitgrößten bundesweiten neonazistischen Aufmarsch in Berlin. Gleichzeitig wird Berlin immer öfters von spontanen neonazistischen Aktionen heimgesucht, hier seien nur die Aktionen der Identitären Bewegung, die Angriffe von Neonazis in der Rigaer Str. sowie auf die Geflüchtetenunterkünfte, wie in Marzahn-Hellersdorf, Buch oder Karlshorst, und der sogenannte „S-Bahnpisser“ erwähnt.

Es ist an der Zeit, dass die antifaschistische Bewegung wieder in die Offensive kommt. Lasst uns gemeinsam und entschlossen Rassismus und sozialer Ausgrenzung den Kampf ansagen! Organisiert euch! Bildet Banden! Erinnern heißt Kämpfen, Antifa heißt Angriff! Berlin bleibt Gefahrengebiet!

Demo: 26.11.2016 | 17 Uhr | U5-Samariterstr
Silvio Meier Mahnwache: 21.11.2016 | 17uhr | im U Bhf Samariterstraße