Archiv für August 2013

Solidarität mit den (Hunger)-streikenden Geflüchteten

Rassismus tötet!
Mindestens 183 Menschen kamen in der BRD seit 1990 durch faschistische Gewalt ums Leben, seit 1992 sind vermutlich über 10.000 Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken, von denen die hier ankamen wurden allein im letzten Jahr über 7500 teils gewaltsam abgeschoben.
Die, die (fürs erste) hierbleiben dürfen werden zu einem großen Teil in Lager eingesperrt, in denen man ihnen kaum auch nur elementarste Menschenrechte zugesteht.
Um diesen von Saat und Nazis Hand in Hand betriebenen Rassismus etwas entgegen zu stellen und sich die verwehrten Rechte selbst zu erkämpfen sind in Eisenhüttenstadt zahlreiche Flüchlinge in den Hungerstreik getreten.
Dieser Hungerstreik ist kein Einzelfall sondern steht in einer langen Reihe von Protesten und Hungerstreiks, wie sie allein im letzten Monat auch in Stuttgart und München stattfanden.
Als AntifaschistInnen und AntirassistInnen können wir unser Aktionsspektrum nicht auf Proteste gegen Naziaufmärsche und rechte Kneipen beschränken, sondern müssen den Kampf der Flüchtlinge unterstützen wo immer es möglich ist. Mit Spenden, logitischer Hilfe und Solidarität.

Wir als Antifaschistische Linke Jugend [Berlin] erklären uns mit den kämpfenden Geflüchteten solidarisch und unterstützen ihre Forderungen!
No Nation, No Borders! Kampf den Abschiebebehörden!